Verein


Am 18. Juni 2013 gründete sich der Technikverein Sender Wilsdruff e. V. mit dem Ziel, sich für den Erhalt des unter Denkmalschutz stehenden Gesamtkomplexes Funkamt Dresden und MW-Sender Wilsdruff als historisch wertvolles Objekt von nationaler Bedeutung einzusetzen.

Im Zentrum der Vereinsaktivitäten stand das Bemühen, gemeinsam mit dem Eigentümer, der Kommune und den entsprechenden Ämtern und Institutionen Konzepte und Projekte zu entwickeln, die sowohl den wirtschaftlichen Interessen des Eigentümers, als auch die perspektivische museale Nutzung von Teilbereichen an festgelegten Terminen ermöglichen würden. Dieses Vereinsbemühen wurde insofern von Dringlichkeit, da in der Zeit vor der Privatisierung die ersten Anlagen entfernt worden waren, die historische Sendetechnik längere Zeit dem Verfall überlassen blieb und für das Jahr 2013 die Einstellung des Sendebetriebes angekündigt war.

Darüber hinaus galt es, die historische und technische Entwicklung, die Traditionen des Senders in der jeweiligen historischen Situation für die Öffentlichkeit aufzuarbeiten. Von Anfang an wurden enge Kontakte zu regionalen und nationalen Vereinen und Rundfunkexperten geknüpft und gepflegt. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Seine Bestrebungen in Sachen Denkmalschutz und Traditionspflege beruhen auf der Grundlage des ausführlichen Denkmalverzeichnisses des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen, OBJ-Dok.-Nr. 09300417.

Der Verein ist bestrebt, in Zusammenarbeit mit weiteren interessierten örtlichen und regionalen Vereinen, sowie Technikspezialisten Jubiläen des Senders öffentlich zu begehen. Perspektivische Zielstellung ist, einen periodischen Sendebetrieb auf der historischen Sendefrequenz in Kooperation mit regionalen Schulen und Museen als Schüler-und Museums-Radio aufzubauen.
Jürgen Juhrig


Ereignis - Chronik

[2020 | 12] [2019 | 89] [2018 | 7] [2017 | 25] [2016 | 18] [2015 | 18] [2014 | 29] [2013 | 11] [komplette Chronik]
2013
11. Dezember
1. öffentliches Podiumsgespräch mit dem Heimatmuseum Wilsdruff: Referent H.-J. Böhme
ERGEBNIS: - Zur hist. Entwicklung des MW-Senders Wilsdruff
- Vorstellung der Vereinsziele
2013
10. Dezember
Gespräch mit dem Objekteigentümer, Herrn S. Rose, unter Beisein des Beigeordneten Claussnitzer der Stadtverwaltung Wilsdruff
ERGEBNIS: Erläuterungen der jeweiligen Positionen und Vorstellungen zu einer perspektivischen Zusammenarbeit u. der Vorbereitung eines gemeinsamen Symposiums zur Entwicklung von Konzepten und Perspektiven.
2013
01. Dezember
Lichterfest der Stadt Wilsdruff, Marktplatz
ERGEBNIS: Betreibung einer Versorgungs-und Informationshütte
2013
07. November
Mitgliederversammlung
ERGEBNIS: Aufnahme H. Weber,
Lichterfest, Podiumsgespräch, Kontaktaufnahme zum Objekteigentümer, Herrn S. Rose
2013
24. Oktober
Mitgliederversammlung
ERGEBNIS: Beratung zur Web-Seite, Beratung zur Vorbereitung eines Podiumsgesprächs im Dezember, Lichterfest
2013
10. Oktober
Mitgliederversammlung
ERGEBNIS: Kontaktaufnahme zum Objekteigentümer, Herrn S. Rose.
Mitgliedergewinnung, Entwicklung eines Internet-Portal des Vereins, Finanzen
2013
28. August
Interview mit MDR außerhalb des Senders zum Sender und dem Verein.
ERGEBNIS: Der Technikverein und seine Ziele werden der Öffentlichkeit bekannt gemacht. Gleichzeitig wird die Absicht und Bereitschaft erläutert, mit dem Eigentümer die Technik an bestimmten Tagen zugänglich zu machen.
2013
15. August
Fototermin mit der Dresdner Morgenpost am Sendemast außerhalb des Objektes zur Vereinsarbeit.
ERGEBNIS: Der Technikverein und seine Ziele werden der Öffentlichkeit bekannt gemacht.
2013
01. August
Kurze Kontaktaufnahme am Objekteingang mit dem Objekteigentümer, Herrn S. Rose.
ERGEBNIS: Verabredung einer gemeinsamen Beratung
2013
11. Juli
Mitgliederversammlung
ERGEBNIS: Jahresarbeitskonzeption, Vorbereitung Kontaktaufnahme zum Objekteigentümer, Herrn S. Rose.
2013
18. Juni
Vereinsgründung
ERGEBNIS: Festlegungen zur Zielstellung und Schwerpunkte der Vereinsarbeit (Vereinssatzung).